Startseite > Daily Mail > Time and tide wait for no man

Time and tide wait for no man

Sonntag, am späten Abend
Unsere beiden Kater knurren um die Wette. Wer hält wohl am längst aus. Heute hat man sich auch mal gegenseitig eine verwischt, besonders wenn man sich zufällig trifft, wird es heikel. Micky scheint etwas verunsichert, Gismo verbringt die meiste Zeit auf den Bücherregalen. Nebeneinander fressen – Fehlanzeige. Aber an das gemeinsame Klo hat man sich schon gewöhnt. Auch ein Statement …

Samstag, am frühen Abend
Und schon ist für Nachschub gesorgt. Micky heißt unser neuer schwarzer Kater, ganze 12 Monate alt ist der kleine. Wir haben ihn von einem Paar aus der Neustadt, die umziehen und ihn nicht mitnehmen können. Das hat gepasst, wir haben uns gleich in ihn verliebt. Das Bahnfahren fand er ganz spannend, doch in seiner Box hat er ausdrücklich gezeigt, dass ihm das nicht gefällt.
Als wir bei uns ankamen, ist er gleich auf Erkundungstour gegangen, ganz ohne Angst. Aber unser Gismo musste ihn natürlich gleich anfauchen und anknurren – klar, ist ja auch seine Spielwiese. Aber das gibt sich. Da sind wir uns ganz sicher.


Micky hat sich schon den Balkon geschnappt. Und wer Micky und Gismo nicht unterscheiden kann, der sollte auf den weißen Strich auf der Nase achten – den hat nur Micky

Samstag, zu früher Stunde
Haini ist nun weg. Mit einem letzten, kurzen Fauchen hat er uns verlassen. Zum Abschied hat er sich nochmal richtig gut verhalten, ist um unsere Beine geschwänzelt und hat sich gerollt. Doch nichts half in den letzten Wochen und Monaten, um ihm seine Angst zu nehmen. Nach einer Zahn-OP, vielen Therapieversuchen und großen Anstrengungen unsererseits, hatten wir uns entschieden, dass wir für Haini ein neues Zuhause suchen, in dem es einen Neuanfang für ihn geben kann. Er geht zu einer älteren Dame, die sich mit Katzen auskennt und sich sicher reizend um ihn kümmern wird. Ob es klappt – man kann es nicht voraussagen und es liegt auch nicht in unserer Hand. Was in dem Kleinen vorgegangen ist, die ganzen Monate, wer mag das schon sagen können! Wir wünschen dem lieben, verschmusten und ängstlichen Haini nur das Beste.

Christian Helfricht

Advertisements
Kategorien:Daily Mail Schlagwörter: ,
  1. zumsel
    24. September 2011 um 6:53 pm

    der ist ja süüüüüß. ein total hübscher!!!
    wird schon funktionieren mit den beiden katern.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: