Startseite > Daily Mail, Gesellschaft, Umwelt, Wandern > Gesammelte Wanderungen 3

Gesammelte Wanderungen 3

Eine neue Runde der Gesammelten Wanderungen steht wieder an. Diesmal dabei eine Tour über den Begangsteig bei Hohnstein, eine Runde um die Thorwalder Wände und eine grenzüberschreitende Wanderung auf den höchsten Berg der Sächsischen Schweiz. Wie immer mit einer Kurzbeschreibung, Wegpunkten zum Nachwandern und Kartenempfehlung.

Begangsteig
Hohnstein Markt – Burgweg am Bärengarten – (Variante Ritterstiege) – Halbenweg mit Gautschgrotte (WM: grüner Strich) – Begangsteig – Brandstraße – Brand – Brandstufen – WM: Blauer Strich Richtung Porschdorf – Pferdesteig (WM: roter Punkt) – Rathmannsdorf Höhe – Bad Schandau
Ausgedehnte Wanderung, für die gehörig Zeit eingeplant werden muss, da man auf dem Begangsteig aus dem Staunen nicht mehr rauskommen möchte. Dieser, doch mittlerweile sehr bekannte Weg, der durchweg als Kletterzugang markiert ist, ist ein spannendes Erlebnis, welches allerdings nicht für Unerfahrene zu empfehlen ist. Während unserer Wanderung ist uns auf dem Begangsteig eine Schulklasse begegnet (!), deren Lehrerin sich am Knöchel verletzt hatte. Ihr Kommentar: ‚Und dabei habe ich noch nicht einmal hohe Schuhe an.‘ Nun also für alle, die den Begangsteig oder ähnliche Wege begehen wollen: 1. Nichts für Unerfahrene! 2. Festes Schuhwerk und Erste Hilfe Set sollte Standard sein! 3. Auf Kletterzugängen, so wie sie im Nationalpark/in der Kernzone ausgeschrieben sind, haben touristische Wanderer, die mal was erleben wollen, nichts zu suchen! Hierbei handelt es sich um Zugänge zu Kletterfelsen, die zwar grundsätzlich von jedem genutzt werden dürfen, aber nicht unbedingt für jeden zu empfehlen sind, insbesondere auch, weil diese Wege nicht gesichert und gewartet werden müssen.
Ritterstiege

Auf dem Begangsteig

Blick vom Begangsteig ins Polenztal
(Karten: Rolf Böhm: Brand, Hohnstein 1 : 10.000;
Rolf Böhm: Große Karte der Sächsischen Schweiz 1 : 30.000)

Rund um die Thorwalder Wände
Neumannmühle (Kirnitzschtal) – Zeughaus – Großer Hochhübelweg (WM: gr. Strich) – entlang der Kernzonengrenze Ri. Stimmersdorfer Weg – Stimmerdorfer Weg (WM: roter Strich) – (Altarstein – Variante Luchsstein über Lindengründel) – Hintere Pechschlüchte (WM: grüner/roter Strich) – Hickelkopf / Hickelhöhle – Reitsteig – Zeughaus – Neumannmühle
Wir befinden uns hier in einem Gebiet der Hinteren Sächischen Schweiz, dass seit vielen Jahren und in immer zunehmenderen Maße gesperrt wird. Die wenigen Wege, die noch zugänglich sind, besonders im Bereich des Großen Zschand, sind nicht nur einen Ausflug wert. Diese Runde, die ähnlich auch bei Rölke beschrieben wird (Peter Rölke: Wander- und Naturführer Sächsische Schweiz, Band 1. Hintere Sächsische Schweiz.), führt uns durch unterschiedlichste Vegetation und zu Sandsteinformationen, die einzigartig sind (bsw. Hickelkopf). Die vielen Sperrmarkierungen zeigen aber auch, wie rigide der Nationalpark im Bereich der Kernzone agiert und wieviele Wege man früher hier begehen durfte. Die Thorwalder Wände sind ein deutliches Beispiel: Der Gratweg auf den Thorwalder Wänden: gesperrt; der ehemalige Grenzübergang im Großen Zschand: gesperrt; etliche Schlüchte rechts und links des Großen Zschand: gesperrt. Verlässt man aber einmal die offiziellen Wege, so wird man merken, dass auch Wege, die vom Nationalpark totgeschwiegen werden, vorhanden und begehbar sind. Eine aktuelle Diskussion ist u. A. gerade über die Karten von Rolf Böhm und die Stiegen- und Bergpfadebücher von Axel Mothes im Gange. Stiegenbuchverlag, Böhm Wanderkarten
Ständiger Begleiter: Kernzone, Kletterzugang, Sperrmarkierung

Kurzer Ausflug in die Vorderen Pechschlüchte

Altarstein

Zugang zum Gratweg - gesperrt

Hickelkopf
(Karte: Rolf Böhm: Großer Zschand 1 : 10.000)

Grenzwanderung Dolni Zleb / Böhmisches Tor / Großer Zschirnstein
Bf. Schöna – Elberadweg – Dolni Zleb (Niedergrund) – Dolnozlebsky p. (Lemischbach) – U buku (möglicherweise: An den Buchen)- Ceska brana (Böhmisches Tor) – Großer Zschirnstein – entlang des Mühlgrundbaches Ri. Schöna (schwierige Wegfindung; Alternative: Schlosserhübelweg) – Kaiserkrone – Bf. Schöna
Eine wunderschöne, lange Wanderung, die zunächst entlang der Elbe führt, um dann im kleinen Örtchen Dolni Zleb (mit seiner einzigartigen Fähre und interessanter Kirche) zunächst relativ steil, dann gemäßigter anzusteigen (von ca. 120Hm auf knapp über 400). Der Weg entlang des Lehmischbaches ist sicher noch ein Geheimtipp, selbst an einem frühen Samstag sahen wir keine Menschenseele. Auf dem Großen Zschirnstein war dann schon gehöriger Zulauf, auch wenn dessen höchster Punkt an diesem Tag komplett nebelverhüllt war und die Sicht keine 30 Meter reichte. Ein sehr interessanter Teil der Wanderung zeigte sich dann entlang des Mühlgrundbaches. Der Zugang war sehr zugewachsen, kurz hinter dem „ND Hahnwiesen“ (in etwa 250m) führt ein fast zu übersehender Pfad vom befestigten Wiesenweg rechts weg, dem man zunächst immer gerade aus bis zum Mühlgrundbach folgen muss. Auch da ist mittlerweile viel zugewachsen, aber ein Holzsteg lässt uns den Bach überwinden. Nun folgt man dem Bach in nördlicher Richtung, der Weg weitet sich an der einen Stelle, um an der anderen fast wieder vollständig zu verschwinden. Oft quert man den Bach und muss wieder schauen, wo es nun weiter geht. Ein Tipp: Immer den Weg wählen, der dem Bach am nächsten ist. Im Übrigen waren wir mit drei Karten unterwegs, am ehesten sollte man aber den Böhm-Karten vertrauen.
Grenzübergang am Elberadweg

Dolni Zleb

Nebel auf dem Großen Zschirnstein

Wanderer über dem Nebelmeer (auf dem Großen Zschirnstein)
Karten: Rolf Böhm: Große Karte der Sächsischen Schweiz 1 : 30.000;
Rolf Böhm: Böhmische Schweiz 1: 40.000;
Kompass Bl. 761: Elbsandsteingebirge 1 : 30.000)

Christian Helfricht

Advertisements
  1. 21. Mai 2010 um 6:54 am

    Wow, das sind ja geniale Landschaften (wobei die Bilder auch beeindruckend sind :-). Und erfreulicher Weise ist das nicht zu weit von mir weg. In der Nähe von Ingolstadt gibt es auch etwas Schönes:
    http://www.panik-crew.de/besondere-orte/hoher-stein/

    Grüße,
    Stephan

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: