Startseite > Daily Mail > Wildschützensteig und Rotkehlchenstiege

Wildschützensteig und Rotkehlchenstiege

Durch die Schrammsteine
Kirnitzschtal/Nasser Grund – Vorbei am Falkenstein – Wildschützensteig – Schrammsteinaussicht – Schrammsteinweg – Rotkehlchenstiege – Kleine Bastei – Schmilka
(Karte: Rolf Böhm: Schrammsteine, Affensteine 1 : 10.000)

18

Von der neuen Wanderung berichte ich mit gemischten Gefühlen. Auf der einen Seite muss man immer froh sein, frei an der Natur partizipieren zu können, auf der anderen Seite wachsen mit der Zeit natürlich auch die Ansprüche und man schärft sein kritisches Bewusstsein. Weniger ist mehr – nirgendwo würde der Spruch besser passen.

17

Und es begann schon bei der Anfahrt: Wir sitzen ganz hinten im Bus, doch vor uns eine Menschenwüste, eine Gemengelage von Fleisch und Schweiß. Raus aus dem Bus fühlst du dich, als hättest du schon tausend Höhenmeter hinter dir, doch die eigentliche Wanderung liegt ja noch vor einem: Die Schrammsteine sind das Tagesziel. Auf dem Weg dahin setzt das gute Gefühl ein, man könnte sich ja auch getäuscht haben, es ist vielleicht doch nicht so viel los. Doch das ist nur der Route geschadet, die eben nicht unbedingt zu den Haupttouristenadern zählt. Doch wie es das retardierende Moment im Drama ist, so scheint auch die Wanderung in Akte unterteilt zu sein. Die Spannung also steigt, doch die Ernüchterung folgt auf dem Fuße. Von da führt nur der eine Weg hoch, hör ich im Hintergrund, und das Schicksal nimmt seinen Lauf.

Der Wildschützensteig – so romantisch der Name, so trügerisch – gleicht der Medea des Euripides: Rache am untreuen Mann und Kindsmord, will heißen: Willst du die schönen Aussichten besuchen, so musst du hart dafür bezahlen und die schrecklichsten Qualen (Besuchermassen) durchleiden. Es kommt also zu Stau im Aufstieg, ich schwitze wie ein Schwein in diesem feucht-warmen Dunst und oben, sieh an, sieh an, da hat doch eine nette Dame tatsächlich ihre Krückstöcke in den Händen und klettert schon auf den nächsten Stein. Dies ist die Katastrophe!

Zur Schrammsteinaussicht kann man gar nicht richtig vordringen, aber das ist an diesem Tag vielleicht auch besser so. Langsam entspannt sich die Kumulation. Geh nicht auf den Hauptwegen! Das ist die Lehre für den heutigen Tag. Suche nach Alternativrouten und wage nicht das Populäre.

19

20

Der Glasperlenspieler (hat aber nur Fotos ohne Massenmenschenansammlungswolken rausgesucht)

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: