Er ist’s

Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
– Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab ich vernommen!

Eduard Mörike

Es scheint sich nun also das zu bestätigen, was viele schon lange vermutet hatten und was sich mit der Rückkehr von Franz Müntefering in die aktuelle Tagespolitik nun mehr und mehr verdichtete: Frank Walter Steinmeier wird Kanzlerkandidat für die SPD zur Bundestageswahl am 27. September 2009. Damit fiel die Entscheidung nach Medienberichten von Berliner Zeitung und Spiegel nun doch schon deutlich eher, als zuvor geplant.

Am morgigen Sonntag geht die SPD-Führung in Klausur und wird Steinmeier offiziell vorschlagen. Damit wird deutlich, in welch desolater Lage sich die Partei zur Zeit befindet. Die Präsentation von Kanzlerkandidat Steinmeier ist der letzte Rettungsanker der Konservativen in der SPD, die sich von einem zunehmend offensiver auftretenden linken Flügel zurückgedrängt fühlen. Gleichwohl ist es ein Zeichen für die politische Konstellation in Hessen und das Verhältnis zur Linkspartei. Mit Steinmeier ist nun ein Jünger der alten Schröder-Agenda-Riege am Zug, dessen innenpolitische Erfahrung sich jedoch erst noch zeigen muss. Seine konsensfähige außenpolitische Linie wird ihm in einer sich immer weiter globalisierenden Welt hilfreich sein. Eine Wahl hat er allerdings noch nie gewonnen.

Was nun aus Kurt Beck wird, bleibt offen. Der symphatisch-provinzielle Pfälzer hat in der Berliner Politik nie wirklich Fuß gefasst und auch im eigenen Bundesland verliert er neuesten Umfragen zufolge Anhänger. Sein unkonventioneller Schlingerkurs im Umgang mit der Linkspartei, seine oft unbeholfene Art im Umgang mit der Medienöffentlichkeit und sein schwacher Führungsstil haben ihm den Weg ins Bundeskanzleramt verwehrt. Hat die SPD nun auch ihren nächsten Vorsitzenden verloren?

Der Glasperlenspieler (findet: Beck muss Vorsitzender bleiben)

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: