Startseite > Daily Mail > Maestro der Massen

Maestro der Massen

Das Saarland. Das kleine Bundesland an der Grenze zu Frankreich wird nach dem Wochenende nun ganz groß. Denn ein alter Bekannter macht sich auf, seine Heimat zu erwecken aus dem Dornröschenschlaf des Ministerpräsidenten Peter Müller (CDU): Oscar der Große, König des Saarlands, Heiliger und Heilender, Demagoge und Populist.

Die erste Hürde war noch sehr klein. Am Samstag wurde Oscar Lafontaine zum Spitzenkandidaten und Anwärter des Ministerpräsidentenamtes des Saarlands gewählt. Im Saal saßen sie wie gebannt vor der sich auftürmenden Marionette der Macht; man sieht förmlich die Fäden, die die Gliedmaßen und Gesichtszüge steuern und an ihnen stehen die Attribute Einfalt, Gernegroß und gebissener Hund. Dazu der Blick des „Ich war es nicht“ oder ein Ausdruck, der sagen will: „Ihr könnt mich mal“.

Trotz landespolitischer Themen steht im Mittelpunkt nur der Maestro der Massen, der sich als Wiedergeburt großer Arbeiterführer und französischer Romanciers versteht und dessen Ambitionen sich zwischen Welt und Weltall bewegen. Er prangert den Privatisierungswahn an, fordert gerechte Löhne für alle und wird nicht müde zu erwähnen, dass man doch zumindest erwarten könne, die durchschnittlichen europäischen Steuersätze zu erheben. Süße Milch wird durch die Täler des Saarlands fließen, wenn Lafontaine wieder die Fahnen hisst. Mit geballter Faust solidarisiert er sich mit den schuftenden Bergarbeitern, mit unwirscher Grandezza kungelt er mit den Großen aus Politik und Wirtschaft.

Lafontaine, ein Linker par excellence.
Der Glasperlenspieler
(liest aktuell: Peter Handke – Kali. Eine Vorwintergeschichte)

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: