Startseite > Daily Mail > Schlaforgie und sonst nichts – wie wär das?

Schlaforgie und sonst nichts – wie wär das?

Heute ist der Tag bevor ich älter werde, sagen die Anderen. Man spricht ein Urteil, 22, und vollzieht damit die Todesstrafe. Trinkt auf die Vergänglichkeit und kolportiert den Abgesang.

Ach, ich versteh das einfach nicht. Aber ich lasse es über mich ergehen. Ich füge mich dem System, wenigstens in dem Punkt verpflichte ich mich der Anpassung. Ich bedanke mich, nehme wohlwollend entgegen, lache, scherze, wie ich es immer tue, und bin mir, ganz für mich, einiger Dinge bewusst.

Essen und trinken scheint ja fest ritualisiert, das Kaffeekränzchen nachmittags, die alkoholischen Gelüste am Abend. Warum nicht eine lange und ausgiebige Schlaforgie? Die Logik wäre die gleiche. Oder die Geschenke: ich schätze sie wohl, allein mir fehlt der Glaube an das Gute.

Doch was macht das schon? Auf wen kommt es eigentlich an? Wer hat die Hand im Feuer, wer hält die Nase in den Wind? Ach, die ewigen Debatten! Man fusselt sich den Mund wund, doch wie ich schon letztens sagte: „Manchmal kann man sprechen und nichts sagen, Dinge sagen und niemand hört zu.“

Der Glasperlenspieler (dankt der aufmerksamen Leserin Link)

Advertisements
Kategorien:Daily Mail
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: